SAV Bayer Leverkusen e.V.

 

Wanderfischprogramm

 

Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts war es die Idee unseres verdienten Mitglieds Wenzl Bienert, dass sich der Sportanglerverein auf das Wanderfischprogramm einläßt. Ziel war, das nie benutzte Wasserkraftwerk an der Auermühle an der Dhünn in Leverkusen zu einem Bruthaus umzuwandeln.

Das Vorstandsmitglied Dr. Hermann Neumaier sorgte zunächst für einen Pachtvertrag mit dem Wupperverband, um dem Verein eine Sicherheit zu gewährleisten. Hiernach nahm Wenzl Bienert mit einer Reihe von weiteren Vereinsmitgliedern die Arbeit auf.

Ein Bruthaus für das Erbrüten von Lachs- und Meerforelleneiern wurde eingerichtet. Der Verein unterstützt dieses Programm seit Beginn materiell, finanziell und durch menpower. Die Wiedereinbürgerung der Lachse und Meerforellen war und ist Wenzl Bienerts Hauptinteresse.

AuermuehleSAV Bruthaus 1mittelSAV Bruthaus 2mittelSAV Bruthaus 5mittel

Zum Bruthaus

Wasserlauf NRW - Stiftung für Gewässerschutz und Wanderfische

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok